• Willkommen beim Männergesangverein "Liederkranz 1875 e.V." Aegidienberg

Seit dem 17. Januar 1947 trug der Verein den Namen: Gem. Chor Liederkranz 1875″ Aegidienberg. 

Mit Freuden begannen die Proben als gemischter Chor.

Unter der Chorleitung von Hans Sutor machte der Verein gute Fortschritte. Er legte Wert auf klassisches Liedgut, mehrstimmige Messen und Choräle. Hier seien nur einige Chorwerke genannt: Die „St. Florians-Messe” von Gruber und das „Ave Verum” von Mozart mit Orgel­begleitung von Heinrich Schlimbach. Im Jahre 1949 folgte die Aufführung der zweiten mehrstimmigen Messe für Gem. Chor „Missa Serafica”, an der Orgel Willy Hülder. In Aegidienberg warfen große Ereignisse ihre Schatten voraus. Man rüstete für das 75-jährige Vereinsjubiläum, welches natürlich eine große finanziel­le Herausforderung für den Verein darstellte. Aus diesem Grunde wurde im Herbst des Jahres 1949 beschlossen, ein Theaterstück mit eigenen Kräften am 2. Weih­nachtstag aufzuführen, um die Vereinskasse aufzubessern. Spontan fanden sich einige Sängerinnen und Sänger für diese Aufgabe bereit. Die Mitwirkenden bei diesem Theaterstück waren: Grete Hülder, Margret Weinz, Trudi Tentler, Inge Tentler, Helga Klein, Irene Rossbach, Heinrich Schmidt, Matthias Witt, Reiner Leven, Franz Efferoth, Johann Brabender, Werner Lück, Hans Buchholz, Herbert Küpper, Peter Leven, Paul Buch­holz. Die Leitung hatte Herbert Witt und die musikalische Leitung Willy Hülder. Die Theateraufführung war ein voller Erfolg und der Vorstand beschloss, von nun an jährlich am 2. Weihnachtstag ein Theaterstück aufzuführen.

MGV Aegidienberg
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: